Radtour 2013

Es wird nicht nur zusammen musiziert im Fanfaren Corps Bonames! Auch außerhalb der Proben wird sich getroffen um etwas zu unternehmen. So geschehen am Sonntag (21.07.13), als sich 13 aktive auf dem Bonameser Flugplatz zu einer Radtour trafen. Einmal um den Grüngürtel war das Ziel. Also starteten wir in Richtung Berkersheim, wo der erste Anstieg nicht lange auf sich warten lies. Naja lieber am Anfang die “Berge“ als zum Schluss. Schnell wurde klar: Wer sein Rad liebt, der schiebt! Es war doch steiler als gedacht, aber was solls, weiter ging es über die Felder Richtung Lohrberg und Bergen Enkheim.

P1010953

Kurz vor Bergen eine erste kurze Verschnaufpause. Ausgeruht ging es dann weiter durch Bergen Enkheim zu einer sehr steilen Abfahrt die uns ins Enkheimer Ried brachte. Durch den schattigen Wald ging es am Heinrich Kraft Park vorbei Richtung Main, den wir bei Fechenheim überquerten. Als am Wasser entlang ging es (schnell) an Offenbach vorbei zur Gerbermühle. Wieder stand eine Bergetappe an diesmal ging es durch Oberrad Richtung Goetheturm. Kurze Pause zum abkühlen im Waldspielpark Scheerwald und seinen Wasserspielen. Was wir nicht wussten, dass wenn man keine angemessene Badebekleidung trägt einfach das Wasser abgestellt wird. So auch nach wenigen Augenblicken geschehen. Also wieder alle Mann (Frauen natürlich auch) aufsitzen und weiter.

P1010955

Am Goetheturm abgebogen konnten wir unsere Räder dann am Jacobiweiher vorbei, bis fast zum Stadion rollen lassen. Das ist das gute wenn man vorher viel bergauf gefahren ist. In Goldstein war die Luft bald draußen, zumindest beim Reifen eines unserer Radler. Gleich mehrfach durchlöchert, das schreit doch nach Manipulation  Auch die Versuche den Schlauch zu flicken brachte keinen Erfolg. So musste er leider den Heimweg mit der Bahn antreten. Aber man lässt sich ja nicht alleine, so wurde der Heimfahrer noch von zwei Damen begleitet, sicher ist sicher

Weiter ging es zum Wasserspielplatz nach Schwanheim wo die Mittagspause auf uns wartete. Und welche Ansage dröhnte über die Lautsprecher als wir den Park betraten? „Die Nutzung der Wasserpiele ist nur in angemessener Badebekleidung erlaubt!“ Das kam uns doch irgendwie bekannt vor. Hatten die sich etwa abgesprochen oder wurde Bescheid gegeben, dass wir kommen?

Nach einer kleinen Stärkung und etwas Ruhe ging es auch wieder weiter.

P1010974

Kurze Zeit später kamen wir auch schon an den Schwanheimer Dünen an, die wir auch prompt zu Fuß durchquerten. Noch ein kurzes Stück aufm Rad und wir waren wieder am Main angekommen, den wir auch gleich mit der Fähre Richtung Höchst überquerten.

Nun ging es weiter an der Nidda. Noch ein kühles Getränk am “Niddastrand“ und der Endspurt stand an. Vorbei an Rödelheim, Praunheim und einem völlig überfüllten Eschersheimer Freibad, weiter zum Bonameser Flughafen, den Ausgangspunkt unserer Tour, den wir nach fast 80km wieder erreichten.

Zum Abschluss ging es dann noch einmal ein kleines Stück weiter, nach Harheim, wo wir bei einem gemeinsamen Essen und kalten Getränken den Tag ausklingen ließen.

Harheim