Übungswochenende Wegscheide 2013

Auch in diesem Jahr waren die Bonameser auf ihrem allseits beliebten und heißersehnten Übungswochenende auf der Wegscheide im Spessart. Vom 2.-6.Oktober 2013 wurde geprobt mit Pauken und Trompeten. 14 aktive Bläser und Bläserinnen saßen fleißig jeden Tag ab 10 Uhr auf den Bänken, um sich von Thomas Hummel die rechten Töne beibringen zu lassen. Ein neues Lied für das Repertoire der Kampagne 2013/14 wurde vollendet – Titel ist eine Überraschung für die Zuhörer/innen. Unterstützung fand das „tiefe Blech“ bei Wolfgang Fischer und die „hohen Bläser/innen“ bei Jürgen Tauber.

Unsere 11 aktiven und wirklich schnellen Trommler übten mit René Fischer und Johannes Hild Wirbel, Bassläufe und natürlich die Perkussion für die neuesten Lieder. Dabei entstand auch mit Hilfe von Markus Schäfer und Ronny Thies ein neuer Marsch, den wir jetzt schon alle lieben.

Zu diesen 25 aktiv spielenden Musikanten/innen gesellten sich an diesen Tagen noch weitere 15 Besucher + 2 Hunde, die mit Sicherheit den gleichen Spaß hatten, wurde doch zwischendurch und vor allem abends heftig gefeiert und gespielt. Dank Ralf Findeisen fehlte auch die Romantik am Lagerfeuer mit Stockbrot und Feuerwasser nicht, Daniela Fischer-Vöglin sorgte für die nötige Harmonie in der Gruppe mit Kerzenschein und Wohlfühlabend inkl. Massage durch Anais Fischer und Latizia Metz. Abgerundet wurde die ganze Sache mit Leckereien von Alex Fischer und Renate Berndt, die uns Rührei mit Speck oder Landapfelkuchen verköstigten. An dieser Stelle begrüßen wir auch nochmal ausdrücklich unsere neuen Mitglieder im Verein, die auf der Wegscheide ihren „Einstand“ hatten. Ein genialer Spieleabend am Samstag – vorbereitet durch Silke Schäfer, Thomas Hummel, René Fischer und Daniel Metz brachte wieder viel Stimmung in den Saal und voller Stolz tragen wir unsere Siegermedallien nach Hause.

Wieder einmal ist nun leider das Übungswochenende rum….aber keine Sorge, geprobt wird weiter jeden Mittwoch und Freitag von 20-22 Uhr im Haus Nidda, Harheimer Weg in Bonames.

Text: Dani Fi-Vö